Abscheidung von Feinstaub aus Biomassekleinfeuerungen Phase 2

Ansprechpartner

Daniel Wohter

Telefon

work
+49 241 80 96694

E-Mail

E-Mail
 

Die Entwicklung eines Feinstaubfilters für Biomassekleinfeuerungen geht mit starken Partnern in die zweite Runde.

Aufgrund der in der Öffentlichkeit viel diskutierten Feinstaubproblematik und des großen Erfolges der ersten Projektphase, in der ein erster Prototyp entwickelt wurde, startet das TEER die Weiterentwicklung des Feinstaubfilters. Ziel ist die Verbesserung der Technologie und die Überführung des Filters in die Serienfertigung. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Neben unserem langjährigen Projektpartner, der dezentec ingenieurgesellschaft mbH, steigt die Oberland Mangold GmbH mit ihrer langjährigen Kompetenz im Bereich der Partikelabscheidung als weiterer Projektpartner in die Entwicklung ein.

Wir freuen uns auf die herausfordernde und spannende Aufgabe, einen Beitrag zur staubfreien und damit umweltschonenden Biomassenutzung zu leisten.

FNR BMEL Klimaexpo